Das Museum beherbergt die größte Sammlung von Werken Heinrich Campendonks weltweit. Der 2016 wiedereröffnete Zwillingsbau des Museums ist mit seiner lebendigen dunklen Klinkerfassade zu einer Attraktion im Stadtbild geworden.

Aktuell

16.03. - 23.06.2019      Sonderausstellung „Stadt - Land - Werner Berg. Wahlheimat Expressionismus“ im Altbau und eine Campendonk-Präsentation im Neubau
19.05.2019, 10-17 Uhr

Internationaler Museumstag - Eintritt frei!

11 Uhr | Führung mit Anne Funck
14 Uhr | Führung mit Alice Grubert
14 Uhr | Druckworkshop für Kinder (6-12 Jahre, mit Voranmeldung unter museum@penzberg.de, Materialbeitrag 5 €)

29.05.2019, 19 Uhr

Kunst & Käse mit Kurzführung und Käseverkostung (mit verbindl. Voranmeldung unter museum@penzberg.de)

 

Ausblick

06.06.2019, 19 Uhr     Kunst & Wein mit Führung von Friederike Breier
07.06.2019, 19 UhrKunst & Konzert mit mit Janez Gregoric & Arthur Ottowitz (mit verbindl. Voranmeldung unter museum@penzberg.de, Restkarten an der Abendkasse)
20.07. - 3.11.2019„1919. Campendonk und die Revolution“ in Alt- und Neubau, ergänzt von der Präsentation „1919. Stadt statt Stillstand“ zum 100jährigen Stadtjubiläum
ab November 2019Jubiläums-Ausstellung „ZEN, ZERO & Co. Eine Spurensuche von 1949 bis heute“

Ausstellungen

24.11.2018 – 03.03.2019

Koffer im Kopf

20 Jahre Kunstzeche Penzberg

mehr

16.03. - 23.06. 2019

Stadt - Land - Werner Berg

Wahlheimat Expressionimus

mehr

18.02.2017 – 12.2017

Sammlung Heinrich Campendonk

Kunstwerke aus allen Schaffensphasen

mehr

Dauerausstellung

Stadtgeschichte

"Penzberger Mordnacht" und "Bergarbeiterwohung"

mehr

Sammlung Campendonk

Der Bischof | Heinrich Campendonk
Mann und Maske | Heinrich Campendonk, 1922
Liegender Akt mit Vögeln | Heinrich Campendonk, 1947
Akt unter Kreuz in bayerischer Landschaft | Heinrich Campendonk, 1912
Hafen in Christiansand | Heinrich Campendonk, 1933